Dienstag, 7. November 2017

Kilian spielt "Arkham Horror: Das Kartenspiel" - "Die Nacht des Zeloten"

Arkham Horror: Das Kartenspiel basiert auf den Werken von H.P. Lovecraft, in denen er die Welt mit subtilem Horror füllt und Protagonisten stets an den Rand des Wahnsinns führt, wenn sie einen Blick hinter die Kulissen erhaschen. In Arkham Horror: Das Kartenspiel wird sowohl über die Stimmung, als auch über den Spielinhalt die perfekte Immersion in den Cthulhu-Mythos ermöglicht. Das für zwei Spieler ausgelegte Spiel lässt sich auch wunderbar alleine spielen und habe die in der Grundbox enthaltene Kampagne "Die Nacht des Zeloten" bereits gestartet. Hier könnt ihr nachlesen, wie es meiner gewählten Ermittlerin Zoey Samaras dort ergangen ist. Nun nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Die Mitternachtsmasken



Zoey hatte sich nach den erschütternden Vorkommnissen in ihrem Haus dazu entschieden, es niederzubrennen. Grauenhafte Bilder hatten sich in ihr Gedächtnis gebrannt, nie wieder würde sie den Schrecken dort vergessen und unbefangen durch die Räume gehen können. Doch keineswegs war das schon alles. Zoey beginnt im Hafenviertel von Arkham mit ihrer Suche nach den Urhebern des Schreckens ...


Schon bald entdeckte sie Anhänger eines dunklen Kultes, die eifrig am Verderben der Stadt, des Landes, der Welt arbeiteten. War Zoey noch in ihrem Haus schlecht für Ermittlungen ausgerüstet, dafür aber schwer bewaffnet, war es nun genau anders herum. Und gerade jetzt hätte sie dringend eine Pistole oder ein Messer benötigt. Sie hätte womöglich doch nicht ihr Haus niederbrennen sollen ... Hilflos musste sie mit ansehen, wie immer mehr Kultisten aus ihren Verstecken kamen. 



Ihre Hilflosigkeit blieb nicht unbemerkt. Ein maskierter Mann nahm die Verfolgung auf, und Zoey war immer noch ohne Waffe. So gern sie sich auch in den Kampf stürzen wollte, es blieb ihr nichts weiter, als ihr Heil in der Flucht zu suchen. Und die Uhr wanderte unaufhaltsam auf Mitternacht zu ... 
 

Die dunklen Mächte wurden stärker und die Kultisten verstärkten ihre Vorbereitungen eines finalen Rituals mit hohem Tempo, sodass Zoey erbarmungslos vom Schlagen der Uhr eingeholt wurde. Mitternacht. Ihr blieb keine Zeit mehr, sich in den Straßen von Arkham aufzuhalten, auch wenn sie keinen Kultisten aus dem Verkehr ziehen konnte.

Es bleibt Zoey Samaras keine andere Wahl, als trotzdem in den Wäldern nach dem Ritualort zu suchen. Sie musste es tun, es war die einzige Hoffnung, den Wahnsinn noch zu stoppen. Es würde nicht leicht werden, aber Zoey ist kampfstark, und mit der richtigen Ausrüstung hat sie eine Chance. Allerdings könnte die Aufgabe bei diesen Gegnern ihr Leben kosten ...





Arkham Horror: The Card Game ist ein Spiel von Fantasy Flight Games. Alle Rechte vorbehalten.
Die Fotographien stammen von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen