Mittwoch, 8. Juni 2016

Leseinszenierung "Wulferan. Der dunkle Held" auf der NordCon 2016



von und mit Kilian Braun auf der NordCon 2016!


Samstag, 11-12 Uhr
Samstag, 18 Uhr: Autorenbühne


„Man sagt, die Guten sterben immer zuerst. Kein Wunder, dass ich noch am Leben bin.“ So spricht der entflohene Gladiator aus Kilian Brauns Fantasybuch Wulferan. Der dunkle Held (E-Book-First-Edition, hockebooks Verlag). Die Geburtsstunde der Idee ist die Kurzgeschichte „Kopfgeldjäger“ aus dem Jahr 2011, die inhaltlich in den Beginn des Romans mündet. Der Autor, seit vielen Jahren begeisterter Pen&Paper-Rollenspieler, bietet auf darstellende Art Einblicke in das Abenteuer des etwas unwilligen Protagonisten, der auf seiner Flucht aus der Gefangenschaft in die Verlegenheit gerät, auch einmal etwas Gutes zu tun – und dadurch erkennt, dass er sein bisheriges Leben deutlich ändern muss.



Was ist eine Leseinszenierung?

Die Texte werden szenisch aufgearbeitet, wobei das Lesen mit all seinen Techniken – Artikulation, Stimmvolumen, Tempo, Sprecheinsatz, Stimmfärbung, Atmung – im Vordergrund steht. Dabei wird eine Mischung aus klassischem Lesevortrag und darstellendem Spiel angewandt. (Quelle)

Buch- und Lesetrailer:





Klappentext:

In Armut geboren, als Sklave gedient, als Gladiator gekämpft, und nun auf der Flucht – Wulferans Leben war bisher wahrlich kein Zuckerschlecken. Und das wird sich auch nicht ändern. Die Halbelbenzauberer, Qel’tar genannt, haben ihren besten Kopfgeldjäger, Tyronnimus Tarlin, auf ihn angesetzt. Dem berüchtigten und genialen Großmeister im Zirkel der Jagd gelingt es, Wulferan in eine Falle zu locken. Doch der ehemalige Gladiator entkommt gemeinsam mit der Walküre Kira noch während des Gefängnistransports. Beide teilen dasselbe Schicksal: Sie gehören beide einem fast ausgestorbenen Volk an und beide sind von den Qel’tar geächtet. Kira weiß von einer bevorstehenden Entdeckung der Zauberer, mit der sie sich zu den totalen Herrschern emporschwingen werden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, ein mörderischer Kampf entbrennt zwischen Wulferan und Tyronnimus. Und während der eine über Truppen und Macht verfügt, hat der andere nur wenige Verbündete auf seiner Seite …
Ein großes Leseerlebnis voll frechem, zynischem Humor für alle Fantasyfans.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen